Willkommen im Sanitätshaus SEMED

Matratzenauflagen für Pflegebetten - das optimale Zubehör zu den Pflegebetten

Elastisch und hautfreundlich

Matratzenauflagen dienen zum Schutz der Matratze und der Bettwäsche vor vielerlei Verunreinigungen. Sie können aber auch als Massageunterlage oder Lagerungshilfe nützlich sein. Finden Sie jetzt Ihr passendes Modell auf semed.de - Sicherheit & Lebensqualität! Unser Online Reha-Shop bietet Ihnen sicher die richtige Lösung für Ihre individuelle Situation.

Auswahl eingrenzen

Filter

20 Artikel

20 Artikel

Beratung und Informationen zu Matratzenauflagen, Anti-Dekubitus-Auflagen

Es gibt viele Gründe, aus denen der Einzelne in die Situation kommen kann, über einen längeren Zeitraum das Bett hüten zu müssen. Irgendwann kristallisieren sich dann aber Stellen heraus, auf die die Matratze einen besonderen Druck ausübt. Dazu gehören allem voran der Gesäßbereich, das Steißbein und der Rollhügel an der Hüfte. Aus anfänglichem Schmerzgefühl wird dann eine rote Stelle. Irgendwann kann dieser Bereich auch „wund werden“. Der Dekubitus nimmt seinen Lauf und es gilt nun endlich zu handeln. Der Volksmund beschreibt den Dekubitus auch als „sich wund liegen“. Während gängige Nachschlagewerke den Dekubitus als eine „lokal begrenzte Schädigung der Haut und des darunterliegenden Gewebes“ beschreibt, die infolge von Druck (ggf. in Kombination mit Schwerkräften) entstehen, erleben die Betroffenen echte Qualen. Ein Fingertest zeigt schnell die Wahrheit. Drückt man auf die gerötete Stellen, dann sollte die Druckstelle weiß werden und dann wieder rot. Bleibt sie rot, dann muss man gemeinsam mit dem Arzt vorbeugen.

Matratzenauflagen vermindern Druckstellen

Das einzig wirksame Mittel dagegen ist die Minderung der Druckwirkung. Weiche Matratzenauflagen sind eine pragmatische Antwort auf die Entstehung dieses Problems. Anti-Dekubitus-Matratzenauflagen finden ihren Einsatz in der prophylaktischen Weichlagerung, damit der Dekubitus schon in seiner Entstehung keine Chance hat. Die Anti-Dekubitus-Matratzenauflagen reduzieren den Aufliegedruck während des Schlafens. Das Material ist hoch strapazierfähig und bewirkt durch seine weiche Beschaffenheit sowohl eine Druckentlastung durch Druckverteilung als auch eine Entfeuchtung. Die klassische Matratzenauflage besitzt mehrere Materialschichten. Sie ist saugfähig und atmungsaktiv. Diese Eigenschaften sind es, die ein gesundes und trockenes Mikroklima unter dem Liegenden bewirken.

Die richtige Matratzenauflage bietet auch hygienische Vorteile

Während der Auflagedruck der liegenden Person im Faser-Vlies verteilt wird, wird die über die Haut ausgeschiedene Feuchtigkeit vom Patienten ferngehalten und letztlich nach außen abgeleitet. Beim direkten Hautkontakt mit der Anti-Dekubitus-Auflage kommt ein wohltuender leichter Massage-Effekt dazu. Das alles trägt in Summe dazu bei, dass auf den liegenden Körper deutlich weniger Druck ausgeübt wird. Auch die Feuchtigkeit, die die Bildung eines Dekubitus fördert, ist hier deutlich reduziert. Mehr kann man zur Vorbeugung dieser „Druckstellen“ nicht tun.

Das könnte Sie auch interessieren