Willkommen im Sanitätshaus SEMED

MFK

Bandagen von MfK: Elastisch für den größtmöglichen Komfort

Eine Bauchbinde aus dem Hause MfK passt sich geschmeidig den anatomischen Gegebenheiten an. Dazu ist sie in der Lage, weil die einzelnen Bänder, aus denen sie besteht, mit einer speziell dafür geeigneten Technik zusammengenäht sind. Werden sie an einer Stelle ganz bequem etwas ausgedehnt, können sie sich gleichzeitig an einer anderen zurückhalten. Diese Ausstattung ermöglicht eine bequeme Haltung, ohne dass eingeengt wird, was gehalten werden muss. Die elastischen Bänder sind auf ihrer einen Seite, die mit der Haut in Berührung kommt, beschichtet, sodass sie Feuchtigkeit aufnehmen können. An der Außenseite trifft flauschiges Material auf einen Verschluss, der an beliebiger Stelle arretiert werden kann. Damit wird größtmöglicher Komfort beim Tragen der Bauchbinde gewährleistet.

MfK Bandagen: Millimetergenau anpassbar

Ähnliches gilt auch für die Rumpf-Binden der MfK-Vertriebs-GmbH und für Materialien, die einem diskreten Umgang mit Inkontinenz nicht im Wege stehen. Das sonst übliche Bruchband wird gegebenenfalls zu einer Bruch-Bandage, die in unterschiedlichen Längen verfügbar ist. Sie schwanken, je nachdem, wie sorgfältig die betroffene Stelle des Körpers umwickelt werden muss, zwischen 60 und 125 oder auch 120 und 160 cm. Ihre Breite bewegt sich in der Regel um die 30 cm, kann aber auch etwas verhaltener ausfallen. Die Rumpf-Bandage wird oft mit der Hüft-Bandage in einem Atemzug genannt, ist aber durchaus nicht mit ihr zu verwechseln. Wichtig ist, dass sie den Körpermaßen möglichst exakt angepasst wird, damit es nicht zu Entzündungen verursachender Reibung kommt.

Rumpf-Bandagen von MfK nach erfolgten Operationen

Rumpf-Bandagen sind ihrem Wesen nach dem Korsett nicht unähnlich, wenn sie gemeinhin auch in anderen Situationen verwendet werden. Sie erlauben es, den Rumpf zu entlasten oder ihn zu stabilisieren, ein entspanntes Stehen wird damit ebenso erleichtert wie ein größerer Halt beim Liegen. Gelegentlich können Verstärkungen der Bandagen nötig sein, sie dienen auch als die Heilung unterstützender Verband nach überstandenen Operationen. In jedem Fall fördern sie die Beweglichkeit und auch das Wohlbefinden, so gut es eben geht. Auch im Falle bestimmter Rückenverletzungen können Rumpf-Bandagen durch ihre Stützfunktion eine heilsame Wirkung ausüben. Die Bauchmuskeln werden durch sie gehalten und entlastet, wenn sie dazu von sich aus - vorübergehend oder ständig - nicht mehr in der Lage sind.