Willkommen im Sanitätshaus SEMED

Rollstuhlrampen - auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt

Auffahrtrampen und praktische Teleskoprampen

Eine Rollstuhlrampe ermöglicht einen unbehinderten Zugang bspw. zum Wohnbereich und ist ein Hilfsmittel, das in einer barrierefreien und behindertengerechten Umgebung flexibel einzusetzen und leicht zu installieren ist. Schauen Sie sich in Ruhe online im Sortiment des Online Sanitätshauses Semed - wir haben die für Ihre Situation passende Lösung parat!

Auswahl eingrenzen

Filter

17 Artikel

17 Artikel

Beratung und Information zu Rollstuhlrampen

Rollstuhlrampen ermöglichen Rollstuhlfahrern, Gehbehinderten und Eltern mit Kinderwagen einen barrierefreien Zugang zu Hauseingängen. Natürlich sind es nicht nur Hauseingänge, die es mit Handicap zu überwinden gilt. Nicht jeder Absatz hat die gleichen Maße, es gibt viel zu bedenken. Deswegen gibt es Rollstuhlrampen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Längen. Unsere Rampen bieten für quasi jede Situation eine sinnvolle Lösung. So können Rollatoren, Gehhilfen, Rollstühle, Rollkoffer und viele andere Hilfsmittel die Hindernisse eines Absatzes oder einer Stufe mühelos überwinden.

Mobile Rollstuhlrampen bieten eine erstaunliche Flexibilität

Sie lassen sich gut verstauen und im Auto bequem mitnehmen. So werden sie zu einem eleganten Stück mobiler Freiheit im Alltag und zu besonderen Gelegenheiten. Damit holen Sie sich Lebensfreude zurück, denn Sie können so auch wieder an gesellschaftlichen Ereignissen teilnehmen, die ohne diese Hilfsmittel nicht erreichbar sind. Das hochwertige Material macht die Rollstuhlrampen in Kombination mit den rutschfesten Oberflächenprofilen auch bei nassen Witterungsverhältnissen zu Helfern in schwierigen Situationen. Die leichten Materialien sind rostfrei, robust und langlebig.

Es spielt eigentlich gar keine Rolle, ob das Hindernis halbrund oder eckig ist. Die Hürde darf auch um die Ecke gehen oder im Zickzack verlaufen. Nahezu jede Hürde lässt sich mit Rollstuhlrampen überwinden. Im Wesentlichen dienen Rollstuhlrampen zur Überbrückung von Absätzen, Stufen und Treppen. Doch bei aller Flexibilität sollten Sie auch die DIN-Normen der Barrierefreiheit beachten. Die schreiben unter anderem vor, dass bestimmte Steigungsgrade und Anschlagwinkel bei der Nutzung dieser Hilfsmittel einzuhalten sind. Das ist zwar nicht weiter schwer, doch eben gesetzlich vorgegeben. Sicher gibt es auch für die Situationen in Ihrem Umfeld praktikable Lösungen. Schauen Sie sich gerne unsere Modelle an und wählen Sie in Ruhe aus.

Das könnte Sie auch interessieren